Pressebericht Konkurs Bretoniere Group. Lesen Sie hier

- PRESSEBERICHT -

Insolvenz Bretoniere Group

Amsterdam, 10. März 2019 - Die Bretoniere Gruppe, spezialisiert in den Vertrieb von Damenschuhen, hat Insolvenz angemeldet. Die Schuh-Branche kämpft schon sein Jahren . Auch für die Bretoniere Gruppe hat die allgemeine Marktlage zu fortwährenden Umsatzrückgängen geführt.In der abgelaufenen Periode ist durch alle verantwortlichen Beteiligten an einer nachhaltigen Zukunft für die Bretoniere Gruppe gearbeitet worden. Dabei wurde nach einem strategischen Partner gesucht, aber alle Kraftanstrengungen diesbezüglich haben zu keiner Übernahme des Unternehmens geführt.

Letzte Woche ging der Geschäftszweig, Großhandel, Konkurs. Mittlerweile ist die Insolvenz auch für die übrigen Unternehmenszweige, worunter die eigenen Geschäfte und der Webshop angemeldet. Es wird erwartet, dass der Konkurs für diese Unternehmensteile am kommenden Dienstag ausgesprochen wird. Zunächst sind die Läden und der Webshop offen.

Der Schuhsektor hat nicht vom wirtschaftlichen Aufschwung profitieren können. Seit dem Ende der ökonomischen Krise sind die Umsätze in der Branche weiter gesunken, in Summe mittlerweile um 25%.

Die Geschäftsführung bedauert den Konkurs des Unternehmens aufs Äußerste und hofft, dass für die besonderen Marken Fred de la Bretoniere und Shabbies, sowie für unsere loyalen und engagierten Mitarbeiter es einen Neustart mit einem neuen Eigentümer geben wird.

Über einen möglichen Neustart können wir zu diesem Zeitpunkt noch keine weiteren Äußerungen treffen.

Aufgrund unserer derzeitigen Situation können wir die Auslieferung und Bearbeitung der Retouren in der kommenden Periode leider nicht garantieren,
Aus diesem Grunde haben wir Ihre Bestellung storniert und Ihren Auftragswert zurücküberwiesen.

Für weitere Informationen:

Dennis Mok , Geschäftsführer Bretoniere Group / 0031 6 50227 237 / dennis@bretoniere.com